Sie befinden sich hier:
News-Artikel

Vermischtes


Neueste Nachrichten aus Ihrer Kreisvolkshochschule!

I. Gastspiel des DNT in der Seebach-Stiftung Weimar

Am Freitag, den 7. Juni, bietet die Marie-Seebach-Stiftung in ihrem Saal den Bewohnern und interessierten Gästen die Möglichkeit, in den Genuss einer kostenfreien, halbszenischen Lesung zu kommen, die das Deutsche Nationaltheater dort aufführt.

Termin:    7. Juni 2024, 16 - 17:30 Uhr
Ort:           Marie Seebach-Stiftung (Saal), Tiefurter Allee 8, 99425 Weimar

Wer hat meinen Vater umgebracht
von Édouard Louis
Szenische Einrichtung: Annelie Korn, Isabel Tetzner 
Dramaturgie: Eva Bormann
mit Martin Esser und Fabian Hagen

Nach Jahren besucht der Sohn den Vater. Er trifft auf einen Mann, dessen Körper von einem schweren Arbeitsunfall gezeichnet ist. Und wenngleich beide – der Sohn Absolvent französischer Eliteuniversitäten und als Autor international anerkannt, der Vater ein ehemaliger Fabrikarbeiter und mittlerweile Straßenfeger – nicht gegensätzlicher sein könnten, finden sich doch unerwartet Parallelen. Wo früher Wut und Scham die Beziehung prägten, beginnt eine liebevolle Annäherung. Martin Esser und Fabian Hagen stellen sich Édouard Louis’ beeindruckender Auseinandersetzung über Gewicht und Folgen der eigenen Herkunft
 


II. Fokustag Telemedizin in Apolda

Soll die Digitalisierung meinen Arzt oder meine Ärztin ersetzen? 
Gerade in ländlichen Regionen wird der Ärztemangel immer deutlicher. Lange Wartezeiten, fehlendes Personal, weite Anreisen bis zum nächsten Facharzt oder Fachärztin sind hier Normalität. 
In den Medien wird immer häufiger von Telemedizin gesprochen. Doch ist Telemedizin jetzt das Allheilmittel? Was ist Telemedizin eigentlich? Soll ich künftig nur noch über den Bildschirm oder über ein technisches Gerät Kontakt zu meiner Ärztin oder meinem Arzt haben? Wie kann Telemedizin mir helfen?
Diese und viele weitere Fragen werden wir am 08. Juni 2024 zum Fokustag Telemedizin im Eiermannbau in Apolda von 9:30 -17:00 Uhr beantworten. Unter dem Motto „Zukunft gestalten, Gesundheit erleben“ bietet die Veranstaltung die Gelegenheit, sich auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema auseinander zu setzen. Vor allem richtet sich das Programm an:

  • PatientInnen und Angehörige
  • Menschen in medizinischen oder pflegenden Berufen,
  • (Regional-)PolitikerInnen
  • WissenschaftlerInnen und Innovatoren
  • Unternehmern aus der Digital-, Medizin-,Technik- sowie Sensorik Branchen
  • Selbsthilfegruppen und Vereine

Weitere Informationen sowie das Programm finden Sie unter: www.wecare-agentur.de/fokustag

 


Zurück